„Makramee-Schmuck und be(e) light“

Svenja Kranz

 88368 Bergatreute

Makramee oder zu wissen welcher Faden um welchen geknotet wird… Aus einer simplen Schnur wird ein Schmuckstück. Das Knüpfen der Muster ist meditativ, es sei denn sie sind wirklich kompliziert. In Kombination mit Edelsteinen und Messingelementen entstehen Unikate. Jedes Schmuckstück ein Einzelstück – Liebe in Knotenform.

Die 1mm oder 0,5mm starke und gewachste Polyesterschnur macht die Schmuckstücke zu unkomplizierten, anschmiegsamen Alltagsbegleitern, die sich immer tragen lassen. Sei es weil es einfach schön ist, um sich zu schmücken, um sich die Kraft der Edelsteine zunutze zu machen oder um die Göttin in jeder Frau zu feiern.

Bienenwachskerzen macht mein Sohn Minás. Zum einen weil es sich immer lohnt, das Taschengeld durch zusätzliches Einkommen aufzubessern und zum anderen weil man so lernt, wie das mit dem Produzieren und Rechnen und Verkaufen so funktioniert. Und natürlich weil es einfach Freude macht, Bienenwachsplatten zu rolle und Licht in die Häuser der Menschen zu bringen – be(e) light.

„Makramee-Schmuck und be(e) light“
0 Treffer

Leider ergab deine Suche keine Treffer